Mars & Meister

Mars & Meister

Transkript

Zurück zur Episode

00:00:00: Das ist Maß und Meister der Interview Podcast mit Lina van de Mars und Katrin Meister.

00:00:06: Music.

00:00:14: Mars und Meister Teil 2 im wunderschönen Jahr 20/21 und nachdem euch unser erster Podcast in diesem Jahr so gut gefallen hat und auch die kamen gut gefallen hat,

00:00:24: wir legen noch einen drauf und holen uns ein Gesprächspartner frisch aus der Wüste frisch von der Rallye Dakar.

00:00:31: Viele von euch wollten ja wissen was hat eigentlich ein Co-Pilot bei so einer richtig langen Ausdauer reviso zu tun,

00:00:39: und wen haben wir diesmal als Gast Katrin willst du es verraten

00:00:43: ich verrate es auch und ich würde und ich verbeuge mich vor einem Copiloten und Navigator Timo Gottschalk Hallo.

00:00:55: Welch eine Ehre voll cool,

00:00:59: sag mal Timo du bist ja einer der wenigen deutschen der wirklich sagen kann hauptberuflich verdient er sein Geld als Copilot wie lange,

00:01:10: würdest du denn sagen bist du das schon hauptberuflich ja Haupt Bruders ich habe ich mein erstes Geld verdient damit du Zucker 2004/2005.

00:01:20: Das war aber nicht so viel dass es gereicht habe ich aber da ich und nebenbei noch gearbeitet aber irgendwann nachher so ab ab 2008 wo ich dann 2007 möchte Volkswagen gekommen bin,

00:01:31: da war es denn eigentlich hauptberuflich weil das auch so umfangreich war dass man auch gar keinen anderen Job mehr machen konnte jetzt kommst du ja gerade von der dakar vielleicht wird's erst mal ganz kurz davon berichten bevor wir dann den Schritt wieder rückwärts zu dir machen.

00:01:42: Ja dakar sind wir seit ein paar Wochen wieder zurück und.

00:01:48: Ja Warnemünde tolle dakar die ist ja für uns mit einem vierten Platz im gesamten Bereich zufrieden.

00:01:54: War aber auch ein extrem anstrengende muss ich sagen gerade für uns Beifahrer werden mächtig viel rauchende Köpfe.

00:02:02: Möchte ich wieder Blicke vom fahrradverein gar nicht wissen wo es langgeht und,

00:02:07: er muss nur doch hier und da einiges anhören das war echt knifflig es waren sehr viele fallen und die alle irgendwie getappt sind.

00:02:15: Daher war es schon sehr anstrengend habe mal ein bisschen länger Luft holen musst du danach.

00:02:20: Und mal schauen aber es scheint so die Zukunft zu sein für uns Beifahrer mit Roadbook morgens und elektronisches Roadbook und kaum noch vorbereiten also der Druck auf unseren immer größer.

00:02:29: Aber ok dem hatten wir noch im Bestand halten,

00:02:32: timo die Rallye dakar kennt ja wahrscheinlich jeder zumindest mal vom Namen her magst du noch ein bisschen und erzählen in welchem Team du fährst und mit welchem Auto sie da unterwegs seid.

00:02:45: Ja dakar wie du schon sagst viele werden scannen viel denken zwar noch endet in dakar aber schon lange nicht mehr.

00:02:51: Jetzt dieser wann war zum zweiten Mal im Mittleren Osten in Saudi-Arabien.

00:02:57: Ja zu dakar ganz kurze eigentlich die größte Marathon Reli auf der Welt mit zwei Wochen am Stück teilweise fast 7 8 und 9 1000km Gesamtkilometer davon.

00:03:10: Gut 5000 km auf Zeit also auf den Prüfungen.

00:03:15: Ich fahre jetzt mit meinem polnischen Vater Jakob Rigon Ski aktuell im Toyota Team war das ganze letzte Jahr schon.

00:03:23: Und wandere ich zufrieden mit dem Auto ist ein tolles Auto haben den T1 Auto was heißt es wie die Top-Kategorie unter den.

00:03:32: Ganzen Teilnehmern also ja wir müssen so bei den ganz großen vorne mit.

00:03:38: Kannst du mal kurz für alle genau für alle Autofans kurz beschreiben was für ein Toyota das ist.

00:03:44: Ja nennt sich die rote highlux manche sagen auch erkenne ich mich auch schon mal gefahren.

00:03:50: Hat er dich mit dem Standard highlux nicht eigentlich nichts mehr zu tun vielleicht ist Augen Türgriffe irgendwie die Frontscheibe oder Toyota Logo gleich,

00:03:57: alles andere ist komplett komplett Prototyp also sprich von 0 auf eigens konstruiert.

00:04:04: Eine von dem Team in Süd in Südafrika die die Autos bauen die die Autos entwickeln also komplett Gitterrohrrahmen mit komplett anderen Motor andere Achsaufhängung anderes Fahrwerk also,

00:04:14: eigentlich ganz ganz weit ab von dem sehen Modell und sie dann nur optisch ein bisschen ähnlich aus und aus Marketinggründen heiße halt noch Toyota highlux.

00:04:23: PS hat er so dass uns V8 Benzinmotor also recht großer Motor mit recht viel Hubraum.

00:04:31: Aber trotzdem er ist Rektor der vorgeschrieben ist dass du nicht zu wild wird er haben wir ca ich würde mal sagen so knapp 400 PS.

00:04:40: Hübsch hübsch und sag mal du hast das ja eben schon mal so ganz kurz vorab angesprochen also ihr steigt da morgens vermutlich recht früh die Autos was ist da deine Aufgabe als Copilot.

00:04:51: Ja meine Hauptaufgabe sind die Beerdigung hat erfahren nicht verschläft das war auch dann an der Zeitkontrolle sind wo wann war sein müssen und.

00:05:03: Und und natürlich auch die Navigation also der Fahrer weiß ja im Prinzip gar nicht große wo es langgeht ich bekomme dann morgens das Roadbook für die für die transportiert habe sprich den Weg zur Prüfung.

00:05:13: Da muss ich mir halt hin navigieren ich muss schauen dass wir zur richtigen Zeit auch da sind so richtige Zeit um die Zeit Karte stempeln.

00:05:20: Dann vor der Prüfung bekommen wir auf das elektronische Roadbook und die Prüfung drauf geladen dass ich mich da auch.

00:05:27: Komplett neu und dann heißt es natürlich unter Wettbewerbs Tempo zu navigieren spricht den richtigen Weg zu finden und aber auch.

00:05:36: Die Gefahren richtig einzuschätzen die im Roadbook uns vorgeben werden die zum richtigen Zeitpunkt dem fahrrad zu erklären zusammen hier musst du aufpassen ist dreifach Achtung tiefes Loch sage ich mal beispielsweise.

00:05:49: Oder ihr kommt weiche Dünen oder oder hier ist es sehr wellig also wir haben sehr viel Information vom Veranstalter der die Strecke voll abgefahren hat er aufgeschrieben hat und die Informationen halt im richtigen Zeitpunkt das ist mit das Wichtigste im richtigen Zeitpunkt im Fahrer.

00:06:02: Er so klar wie möglich sogar übermitteln das ist glaube ich das knifflige dabei müssen wir noch mal kurz beschreiben also es gibt natürlich

00:06:10: unterschiedliche Arten in Weg anzuzeigen viele haben ja vielleicht schon mal aus der normalen Anführungsstrichen Rallye Sprache gehört dass man deinen aufschrieb macht,

00:06:20: jetzt muss man einmal kurz erklären dass bei denen bachers und diesem Langstrecken Cross-Country rallies die du jetzt auch bestreitet,

00:06:27: eben ein Roadbook bereits existiert das vom Veranstalter vorgegeben wird und,

00:06:33: warst du jetzt eben gerade da ja so ein bisschen als negativ beschrieben hast bislang,

00:06:39: hattet ihr ja die Bücher immer schon einen Tag vorher das heißt du hattest ja auch zeitig einzulesen weg ja Abzweigungen zu markieren gefährliche Stellen zu markieren und das wurde ja

00:06:51: hilf mir mal kurz dieses oder letztes Jahr geändert weil es hieß nachher dann haben manche Teams vielleicht ein Vorteil sich besser vorbereiten zu können als andere und ab sofort gibt's wirklich das Buch morgens in die Hand des heißt das wirklich keinerlei

00:07:05: Gelegenheit mehr dich irgendwie vorzubereiten sondern muss der flink im Kopf sein.

00:07:10: Genau also oldschool in dem Sport war eigentlich gewesen die Roadbooks am Vorabend zu bekommen,

00:07:17: dann hatten die großen Teams durch die immer Leute die zu Hause gesessen haben und haben versucht.

00:07:22: Das Roadbook in der in der Google Earth Karte zu übertragen sprich den Weg in Google Earth zu finden wir bei fahren das schwarze weiße Roadbook.

00:07:30: Bunt angemalt sage ich mal also oben halt gewisse Sachen einfacher lesbar zu machen deutlicher hervorzuheben gerade die Gefahrenstellen.

00:07:40: Und dann im Nachgang wenn man dann diesen die Strecke so ungefähr auf Google Earth hat hat man sich immer alles auf Google was angeschaut damit konnte man so ein bisschen vergleichen dann wie sieht's denn in echt aus weil es schon.

00:07:50: Große Hilfe sind somit hatte man sich dann noch.

00:07:52: Extra Notizen dazu gemacht und ist natürlich am nächsten Tag in die Prüfung mitnehmen viel viel besseren Bauchgefühl gestattet wenn man irgendwie ja schon eine Idee hatte.

00:08:01: Was denn an einigen Ecken erwartet und ungerade so knifflige Ecken hat man sie dann noch mal ein bisschen detailliert aufgeschrieben wie man sein am besten vor trägt oder.

00:08:11: Am besten vorliest das ist jetzt endlich ganz anders im letzten Jahr wurde angefangen damit die Roadbooks erst morgens rauszugehen.

00:08:19: Natürlich nicht die Autos auch in Farbe also spricht dass wir früher gemacht dann das selber farbigen markieren macht jetzt schon der Veranstalter da hat man sich offene.

00:08:27: Auf eine einheitliche Regeln nicht dass es für alle gleiches und für alle akzeptabel war für alle Beifahrer.

00:08:33: Und jetzt der Finalisten seit diesem Jahr letzte am Herz schonmal probt jetzt bei der dakar für alle Top Fahrer in digitales Roadbook sprich gar nichts mehr in der Hand was ziemlich schwierig ist in meinen Augen.

00:08:46: Man hat so eine Art iPad am Armaturenbrett montiert was auch.

00:08:51: In meinen Augen nicht optimal zu lesen ist weil man sich in der Hand halten kann weil es recht weit vom Auge weg ist also gerade wenn es sehr Bambi ist und sehr.

00:08:58: Unbekanntes Gelände es ist teilweise schwierig die vielen Informationen aus dem Gerät raus zu lesen.

00:09:04: Und das macht es umso schwieriger klar ist es für uns Beifahrer toll wir haben viel mehr Schlaf wir können abends früh ins Bett gehen vorher mit den ganzen Nächte vom Rechner gesessen.

00:09:15: Aber das Bauchgefühl dass man jetzt hat wenn man das zum ersten Mal sieht und dann geht's gleich los und und und man kann sich kaum paar Seiten Vorlesen und schauen was kommt denn überhaupt ist natürlich.

00:09:25: Ein anderes unten nicht ganz so einfach damit umzugehen so ein bisschen wie bei dem Motorradfahrer na die haben ja auch immer das Roadbook vor sich gehabt und mussten gleichzeitig lesen,

00:09:36: das heißt du ja durch den digitalen weg hast du jetzt auch deinen Arbeitsplatz an sich ein bisschen abändern müssen kannst auch mal beschreiben

00:09:44: was dann um dieses Roadbook rum noch für Geräte da hängen war so womit du dir noch behelfen kannst.

00:09:50: Also also früher warst du hauptsache du hast deinen wenn dein Papier Roadbook in Hand gehabt.

00:09:55: Paulinenstiftung angehabt und und und und konntest du auch mal dicht vor die Augen halten wenn es mal recht holprig wurde.

00:10:02: Jetzt hast du eigentlich die Hände Lea ich musste mir was machen was ihre Handhaltung durch überhaupt und wie wohl zu fühlen weil ich konnte nicht umbenennen Hemden von ihrem Sitz sitzen und nur noch vorne auf der Naturbad staden auf meine Navigationselemente ich musste und was in der Hand haben.

00:10:16: Und jetzt haben wir halt das elektronische Roadbook was du die Größe von dem iPad ist und dann haben wir noch zwei weitere.

00:10:24: Sonate GPS Gerät wie man früher auch schon hatten die viel kleiner sind aber die eigentlich für uns als als Wegstreckenzähler benutzen als Wegstreckenzähler also.

00:10:33: GPS Wegstreckenzähler um halt genau zu wissen bei welchem Grimm der sind warum da keine Fehler zu haben und die können wir auch korrigieren und und,

00:10:42: Justin also plus minus 100 Meter gehen.

00:10:44: Und dass die ganze Herrlichkeit die GPS zeige natürlich auch die Wegpunkte an die erstmal versteckt sind die müssen da muss man sich auf Zucker achten damit annähernd dem Weg. Bevor du ob sich bewirbt sich bei heißen dem Fall.

00:10:57: Dass ein dass ein Pfeil erscheint auf dem Chip erst was einem zu dir weg. Genau führt und und diese weg.de muss man halt auch in der richtigen Reihenfolge abfahren sonst gibt's heftig Strafen.

00:11:08: Und das ist eigentlich alles was man so hat also man kann jetzt auch in diesem elektronische Roadbook vor und zurückblättern.

00:11:14: Was nicht ganz so einfach ist vollkommen einfach das Buch so ein bisschen besser jetzt muss man das elektronisch machen und kein Fernbedienung.

00:11:21: Aber okay man gewöhnt sich dran das zu war ein Schock zu Anfang ich glaube so nach der dakar nach diesem 14 Tagen bin ich ein bisschen Freund geworden damit noch nicht so ganz ich glaube,

00:11:31: SO2 terralis fehlen noch um das wirklich mit konform zu werden.

00:11:34: Jetzt hast du gesagt ihr habt weg. Ich stell mir das schwierig vor in der Wüste beschreib mal so ein bisschen an was ihr euch dann überhaupt orientiert,

00:11:41: also wir orientieren uns,

00:11:45: Fielmann Kompass Richtung der gerade jetzt Saudi-Arabien ist halt sehr sehr viel offenes Gelände.

00:11:53: Tauben Wege oder 100.000 Wege die man nicht alle irgendwo im Roadbook markieren kann also wir sparen sehr viel nach kompassrichtung.

00:12:01: Natürlich auch mit abzweigen und örtlichen Gegebenheiten wie ein Zaun hier oder eine Kirchturmspitze da oder oder oder eine Antenne irgendwo links oder rechts oder irgendwelche.

00:12:11: Palm also schon auch geologische Punkte,

00:12:15: abersoch Serafina Kompass Richtung Unna abzweigen also solche Links und einen Kompass Richtungen sag mal 300 oder so und dann bis Tanzen sehr viel des tanzen ist Tanzen müssen sehr sehr genau verfolgt werden um halt grad bei diesen vielen abzweigen die wir haben Saudi-Arabien,

00:12:30: nicht ein zu früh oder ein zu spät abzubiegen und dann gar nicht mehr wissen wo man ist diese Wegpunkte.

00:12:37: Können ganz normale Kreuzung sein können aber auch irgendwo im Nirgendwo in den Dünen sein die man wirklich nur findet wenn man wirklich ganz ganz genau in der kompassrichtung folgt gerade in den Dünen ist es wichtig dann wirklich.

00:12:48: Wenn man die Dünen umfahren muss weil sie schwierig sind in mini die Richtung zu verlieren die man eigentlich einschlagen muss sonst ganz verstell vorkommen dass man wild umher sucht und diesen Weg. Nicht findet.

00:12:58: Man hat ja gerade in diesem Jahr Hubschraubern und Rohan und was ist da so alles

00:13:03: sei Dank sehr schöne Bilder gehabt von der dakar Wüsten Abschnitte mehrere Fahrzeuge fahren lustig im Kreis links rechts dann doch wieder irgendeine Düne wie geht's euch denn da

00:13:15: so als Team also muss sie auch erstmal zueinander finden und bist du ein Typ der dann gerade in solchen Moment.

00:13:21: Privat oder bist du dann vielleicht auch auf dich selber sauer weil du jetzt in dem Moment nicht sofort den richtigen Weg gefunden hast.

00:13:30: Ja von außen ist immer sehr lustig aus und unterwarf Freundin von diesem Chaos da gibt's auch.

00:13:36: Eine Menge Parodien drüber wo die Autos alle kreuz und quer gefahren sind aber im Auto ist das immer nicht ganz ganz doofe Situation,

00:13:43: weil ja du hast Beifahrer erstmal realisieren musst wo ist der Fehler was ist hier los weil das kommt für dich teilweise auch überraschen manchmal bist du dir so sicher du bist im Roadbook alles stimmen damit einmal,

00:13:55: stimmt gar nicht mehr und du musst mir überlegen ja was es was ist wann wo passiert warum wieso weshalb was könnte sein wo waren wir vielleicht zu viel links zu viel rechts oder so,

00:14:04: dann ist es immer wichtig dass da die Chemie zwischen Fahrer und Beifahrer einigermaßen passt.

00:14:10: Weil wenn dann erfahre ich austickt und noch Druck macht auf dem Beifahrer dann blockiert man sich so im Kopf und man kann gar nicht mehr klar denken also ist der Fahrer muss genauso ruhig bleiben.

00:14:18: Das Problem was die Fahrer haben die Seen um morgen anderes Auto und fahren da hinterher und das überhaupt und was sagt als Beifahrer muss man sagen die Stopp Stopp Stopp bleib stehen weil dann ist der totale Chaos vorprogrammiert weil die anderen müssen auch nicht gerade wissen wo es lang geht die ganze genauso verfahren ab,

00:14:32: also er vorhin du kannst dann nicht mehr einsteigen ne genau du weißt gar nicht mehr wohin gefahren.

00:14:37: Also wichtig jemand immer ich soll meine kühlen Kopf bewahren am besten was aber am schwersten ist für den Fahrer ist anhalten kurz nachdenken überlegen ok wo war es noch richtig zu 100%.

00:14:48: Welche Richtung hat die richtige sein dann anfangen zu gucken zu schauen manchmal hat man so ein Gefühl nach Werten halt ein bisschen Links und ein bisschen recht aber manchmal wenn man es gar nicht mehr genau weiß was passiert ist immer das Beste umzudrehen genau den Weg zurückzufahren die man gefahren ist,

00:15:03: bitte schon aufpassen auf Leute die Entgegenkommen also nachfragen Teilnehmer muss man sehr doll aufpassen.

00:15:08: Und dann da wieder einzusteigen wo man genauso sicher ist hier passt das Roadbook hier bin ich richtig und dann noch mal von vorne anfangen weil ich muss es einfach nur ein ganz kleiner Weg den man übersehen hat oder.

00:15:16: Vanessa, seitdem Tick zu weit links ist weit rechts gewesen ne.

00:15:20: Manchmal kann auch einfach einen großen Kreis fahren und den oder einen kleinen Kreis immer noch mal größer werden um zu schauen ob der Weg. Sich öffnet auf dem GPS.

00:15:28: Generell ist eine total doofe Situation von Beifahrer weil das ist ja der größte Stress den man als Beifahrer haben kann aber nicht mehr weiß.

00:15:36: Wo der Fehler ist oder wenn man ein Fehler gemacht hat ich bin sehr ärgert damit ich ärger mich über jeden Fehler ist ziemlich dolle muss ich sogar sagen.

00:15:44: Aber da muss man sich selbst zusammenreißen und sein OK der ganze Ärger ändert daran nichts mehr ist muss man das irgendwie auch wieder im Kopf loswerden um sich konzentrieren zu können auf das was was kommt ne wenn man das zu lange im Kopf hinhängen hat während der Prüfung

00:15:57: und ich in Andernach eine Nummer wieder drüber ärgert dann macht man noch mehr Fehler also besseres ist einfach das auszublenden und dann vielleicht,

00:16:03: nach der Prüfung in Dänemark zuschauen ok was ist da passiert dass du ab zu verstehen und dann daraus zu lernen,

00:16:09: als das mit sich rum zu stoppen während der ganzen Prüfung habt ihr irgendwas nicht habt ihr auch irgend sowas,

00:16:23: nee also wenn das Vancouver merkt es stimmt was ich konnte mal Kurve also dieses polnische scheiße,

00:16:33: internationale scheiße ich warte meistens ein bisschen ab bis ich mir nicht sicher bin und ich glaube wir sind falsche stop hier stimmt was nicht.

00:16:45: Oder ich nicht ich fange nicht an ja wenn es ganz überrascht von der Flori auch mal kurz auf deutsch ist er auch sofort Reitanlage was Sache ist,

00:16:54: aber ich versuche mal so ein bisschen das ruhiger zu machen ja jetzt würde mich mal interessieren also Wärmezähler sich schon sehr viel über die Daker gesprochen was natürlich einfach für viele ich sag mal die Königsklasse ist aber du hast ja

00:17:08: ganz woanders angefangen du hast ja auch im Kleinen angefangen wie hat sich das für dich so entwickelt dass Du inzwischen also was die Lina von sagte dass das einfach dein Hauptberuf ist inzwischen aber du musst ja irgendwie angefangen haben und

00:17:22: wie hast du gelernt von wem hast du gelernt wie hat sich das entwickelt.

00:17:26: Für mich war es eigentlich also meine Familie kommt überhaupt nicht aus dem Motorsport gar nicht aber die Ecke wo ich herkomme so 100er nördlich von Berlin,

00:17:35: die war zu DDR-Zeiten schon ziemliche Motorsport Hochburg.

00:17:39: Und ich habe als Schüler schon mal noch eine Autowerkstatt ein bisschen geschraubten bisschen gejoggt bisschen Geld verdient und der Meister ist zu DDR Zeiten Rallye Gefahren im Wartburg.

00:17:48: So da lachst du dich nachher dann warte Rallye Virus war da in der Firma ganz groß und dann.

00:17:55: Kann die Wände und alle Autos mussten ganz schnell verschrottet werden und viele fuhren aber noch und dann mit einem Kumpel der auch da gearbeitet hat sind wir dann dadurch nivella geballert haben erstmal richtig zu Schrott.

00:18:04: Irgendwann sagt man so gehe jetzt versuchen wir's mal so richtig mit Lizenz und DMSB und und hin und her haben uns ein Auto aufgebaut unser erstes Auto war echt ein Trabant gewesen dann wir beide selber gebaut es war sein Auto also er war der Fahrer für Mitglieder Beifahrerplatz übrig.

00:18:18: Was aber okay war ich war nie so irgendwie dass ich sage ich bin der der Fan möchte ich war happy mit dem Beifahrer Job das hat mich gut gefordert hat Spaß gemacht.

00:18:26: Und warum habe mir im Klaren dass andere schneller fahren kann als ich fahre gerne Auto fahre gerne schnell aber andere können das durch besser da ja warte mal mein Beifahrer Job ne bist du

00:18:36: von Anfang an dann auch schon so pedantisch gewesen muss ja als Co-Pilot wirklich einer sein der am besten drei Uhren am Handgelenk hat und wirklich jede Sekunde zählt weil da geht's ja auch um diesen Kunden letztendlich oder musstest du sowas erstmal auch lernen für dich,

00:18:51: nee ich war gerade schon immer ziemlich genau also der hat mir immer Spaß gemacht also Sachen 16 laut zu machen und rechte detaillierten sich auf vorzubereiten.

00:18:59: Heute wirklich ernst zu nehmen und das war eigentlich von Anfang an so dass ich dass da sehr viel Freude hatte das so genau zu machen zu recherchieren.

00:19:08: Ich hatte auch nirgends morgen für den Lehrgang besucht oder so ich habe da mal so ein Buch gehabt dass sie es die Tipps und Tricks der Rallye Profis,

00:19:14: tolles Buch echten tolles Buch,

00:19:18: was auch wirklich ganz weit vorne anfängt in ganz alten Rallye Zeit also interessant überhaupt die Geschichte dann mal raus zu lesen wie das früher so war.

00:19:26: Bei mir bisschen belesen als andere learning-by-doing hat bei anderen vier abgeguckt ist ich bin eh immer jemand der sich gerne Sachen irgendwo anguckt und dann sich für sich das Beste dabei raus zieht und aus mehreren Sachen dann hat es zusammen packt.

00:19:38: Und so ging es dann weiter also sind wir dann drei Jahren und Trabant gefahren das ging dann auseinander er hat dann aufgehört und dann.

00:19:43: Über Nelly junior-foto bin ich dann schon in dem Ford Escort gekommen Deutsche Meisterschaft und so nebenbei studiert und dann als TÜV Onkel und schadensgutachter gearbeitet also immer schon so ein bisschen in die Richtung okay,

00:19:55: ich muss irgendwie selbständig arbeiten können dass sie jederzeit sagen kann ich bin wechselrelais also nicht irgendwie ein Chef fragen muss dann Urlaub oder so dass ich immer recht kurzfristig einsatzbereit war da war mir schon wichtig wären damals.

00:20:06: Und so ging noch mal Schritt für Schritt weiter und dann mitnehmen bei meinem normalen Job gemacht beim TÜV und.

00:20:12: Und bin meine Rallyes gefahren und dann immer Schritt für Schritt weiter dann Europameisterschaft dann kam der große Sprung 2004 und Armin Krämer Asien-Pazifik also international,

00:20:22: Mit dem Englischen Team da halt auf der technische Englisch lernen können und so ja und dann kann der Kontakt zu Volkswagen mit dem Dieter Depping und,

00:20:31: und Schritt für Schritt ging es dann weiter bis dann irgendwann keine Zeit mehr warum normalen Job zu machen und auch ein bisschen Geld verdienen konnte mit dem Motorsport.

00:20:40: Und der Große der große Sprung kam dann eigentlich 2007 wo denn der Dieter Depping mich zu Volkswagen gibt es gerade dakar Projekt geholt hat.

00:20:50: Und da kam auf der Switch eigentlich vom normalen Rallyesport in den vorher mit der Besprechung aufgeschrieben und und die normalen Sprint release.

00:20:56: Zu dakar hab immer schon dakar verfolgt da habe ich immer so ein bisschen auch mit einem Auge,

00:21:01: Samira ich mich mit dahin gewöhnt aber das D-Mark hatte machen oder alt und und und grau bist ne mit einmal war es halt viel viel früher da die die Chance und die habe ich dann genutzt und da bin ich jetzt um für hängen geblieben.

00:21:14: Ja

00:21:15: Wenn man in Berlin auf Veranstaltungen ist und der trifft man sich ja schon auch mal ich habe das jetzt ein paar mal erlebt wenn Timo da war das im Hals also der timo der hatte geschafft der hatte super

00:21:27: also ich muss sagen da wird dir echt aus vielen Ecken sehr viel Respekt entgegen für das Jahr

00:21:35: wir weiter gekommen bist und es ist halt schon auch ein großer Unterschied zwischen solche Veranstaltungen im Fernsehen sehen und dann tatsächlich ein Teil davon werden,

00:21:44: ich bin ja eher noch,

00:21:46: am unteren Ende mit ich würde gerne mal mitfahren wann muss das Geld zusammenkratzen und du wirst schon am oberen Ende ich fahre mit und kriege auch noch Geld dafür dass ich damit fahre also,

00:21:55: das muss man sich schon eine arbeiten ich habe mich jetzt gerade gefragt weil wir auch immer so ein bisschen versuchen demnach

00:22:01: wuchs auf die Sprünge zu helfen bzw Leute die sagen ich würde das auch gerne mal ausprobieren und immer wieder in Gesprächen kommen wir an den Punkt dass die Leute sagen ja ich habe mich halt früh einfach mein Auto gesetzt und bin irgendwo rum geheizt und das ist ja leider heute so nicht mehr möglich,

00:22:18: hast du denn selber auch Zöglinge oder vielleicht Copiloten die dich auch mal anrufen und um Rat fragen in irgendeiner Art und Weise.

00:22:28: Ja ja ja das gibt's auch also es ist es gibt doch Leute die sich mal bei mir melden sagen kannst du mir mal hier und da nen Rat geben oder hier und da helfen oder so.

00:22:38: Zögling würde ich nicht sagen aber das ist auch eine Sache die vielleicht schon länger in meinem Kopf zum bisschen.

00:22:44: Umher trudelt vielleicht doch mal irgendwie sowas auf die Beine zu stellen also spricht wirklich so eine so eine Art Beifahrer Legging anzubieten speziell für den von Marathon radi-sport weil.

00:22:54: Weil das doch ein bisschen komplexer ist als es im normalen Rallyesport ist und und und.

00:23:00: Doch umfangreicher ist und auch auch schwieriger glaube ich zu trainieren das als als in einer normalen rallig bei der kann man sich in Roth Problembereich mal ein paar Strecken abfahren und und und kann das,

00:23:09: kann das Üben mit seinem Fahrer aber hier Marathon,

00:23:11: mit Kompott Rötung und navigieren ist doch schon kniffliger und so ne ich glaube das ganz ganz wenige überhaupt damit richtig umgehen können

00:23:19: du bist ja heutzutage so verwöhnen ne du hast halt überall GPS Systeme und alles mögliche aber dieses wirkliche echte oldschool navigieren das total spannend aber das ist haben nicht mehr viele drauf also ich glaube wenn du die Copiloten Schule aufmachst dann hätte

00:23:34: darf ich guten Zuspruch,

00:23:39: ja müssen vielleicht mal genauer drüber reden oder nachdenkt wie man es am besten macht aber aber wie du sagtest ja.

00:23:45: Die Leute schalten Navi ein oder klicken ihr Handy irgendwann sun sons Amaturenbrett dann geht's los an früher haben wir mit Karte lesen begangen und gebe das kann halt glaube ich

00:23:54: komm doch jemand vielleicht gibt's sogar Papierkarten ja das ist halt wirklich total ausgestorben aber das ist halt wichtig und gerade zu diesem,

00:24:03: wenn man verliert den Orientierungssinn wenn man nur nach Stunden AGBs fährt ne also mache ich auch gerne im Auto machen wir Navi an und gibt es hier hin und gucken was er da berechnet aber eigentlich war das anschauen,

00:24:18: ich glaube so geht's hier und man darf auch nicht vergessen viele sagen na ja gut also der Fahrer der ist der Held der muss das Auto auf der Strecke halten aber letztendlich macht sie auch die Teamwork aus

00:24:29: und wie es schon immer hieß der Co-Pilot ist ja auch so ein bisschen die Lebensversicherung also du kannst jetzt Co-Pilot schon auch mit Steuern

00:24:38: wie ist das Tempo dem Fahrer mal ein bisschen pushen wenn du merkst da geht noch was oder auch mal vielleicht runterholen wenn du merkst der übertreibt,

00:24:46: gerade im bisschen und ich glaube das ist auch etwas,

00:24:50: was viele dann erstmal lernen müssen ich selber hatte auch schon Anfänger neben mir sitzen Anfängerinnen in dem Fall die unbedingt Marco Pilot machen wollten,

00:24:59: und habe dann gemerkt dass mich das selber 3M zurückgeworfen hat weil du selber gar nicht mehr diese Sicherheit hast das jetzt von deiner rechten Seite in unserem Fall.

00:25:10: Da ein

00:25:12: ja auch so eine Vertrauensbasis unstet und von dem her denke ich dass das vielen Fahrern wahrscheinlich auch helfen würde wenn man,

00:25:20: sehr erfahrene oder einfach auch schon trainierte Copiloten hat und man nicht erstmal in einer Rallye die ja auch

00:25:27: viel kostet und viel Aufwand bedeutet dann dort erstmal das Üben anfangen musst

00:25:31: vielleicht noch eine Frage ein Timo ohne dass du Namen nennst du bist du schon mal in einer Konstellation unterwegs gewesen wo du bist in Angst um dein Leben hattest oder wo du sagst nee mit dem Fahrer also das hatte ich gar nicht funktioniert,

00:25:44: natürlich nur Fahrer keine Fahrerinnen ja natürlich du musst auch wirklich keine Namen nennen mir da kann ich sogar Namen denn weil sie wird nichts schlimmes also.

00:25:53: Ich war immer so also ich bin immer so gewesen immer hatte auch viele Angebot aber ich habe nicht alles angenommen bei dieser ok kann ich mir nicht vorstellen da würde ich mir die wohlfühlen also Wasser.

00:26:02: Also wenn ich irgendwo Zusage mich oder Nebensätze dann möchte ich ein guten Job machen die kann ich aber nur machen wenn ich dabei auch ein sicheres Gefühl habe.

00:26:09: Sprich ich muss dem Fahrer vertrauen können aber es gab in meiner Zeit die Situation und das war auch die Zeit.

00:26:15: Wo ist der KG wunderbar also 2011 und das Jahr zuvor 2010 wo halte ich mit dem Laster das hier gefahren und und und der Carlos Sainz Untergrund der größter Gegner war und,

00:26:24: wenn die beiden sich gesehen haben auf der Pief was kommt mal vorkommt ne dann war erst einmal richtig festhalten angesagt gurkenfest ihn richtig festhalten und hoffen dass es schnell vorbei geht irgendwie weil dann haben die beiden alles ausgeschaltet beide aber also.

00:26:40: Geklickt und dann war der Beifahrer nicht mehr existent egal was du gesagt hast geht nur darum einer muss vom anderen sein und dann sagst du auch was ich eigentlich los ne und dann denkst Du meine Fresse was tust du dir ja an,

00:26:54: okay das gehört dazu.

00:26:56: Ansonsten gab es so eine Situation nicht wirklich nicht schaffst du das den Fahrer also wie schnell bist du dabei den Fahrer auch einschätzen zu können und eben dann auch mal beruhigen zu können oder eben auch mal zu pushen es gibt ja auch.

00:27:09: Leute die am pennen sind trotz Rallyefahren das brauchen bisschen Zeit also meine haben wir das brauchen bisschen Zeit weil wenn du zu früh damit anfängst soll wenn du die erste Reinigung mit dem neuen Fahrrad fährst und das über die alte gibt man Gas oder so,

00:27:21: du hast ja gar kein Gefühl dafür was er wirklich kann du musst ja erstmal gucken,

00:27:25: ja was kann er wirklich wie lange hat er Kontrolle übers Auto wie teilt dass ich die Prüfung ein also.

00:27:32: Meiner Erfahrung ist man muss immer so 3/4 rallison danach fahren,

00:27:36: in so ein bisschen den Großteil der Situation mal fahren zu haben um sich ein vernünftiges Bild machen zu können wann man wie eingreifen kann wann man sagen kann ey,

00:27:44: ich glaube das ist ein bisschen dolle hier oder gib mal ein bisschen Gas ist Kuba kann ich das jetzt das ist das ist doch meistens wenn mein Gefühle sind so langsam dann ist es auch so also dann da ich das auch und dann.

00:27:56: Nach der nach innen ja hast recht gehabt und so wenn man bisschen gepennt und so andersrum wenn es dann irgendwann mal das kommt auch mal vor dass ich fahr dann einfach irgendwie so ein bisschen,

00:28:05: auf einmal zuviel wollen und dann kann man auch sagen ein bisschen ruhiger und und die Karre muss Heide bleiben sondern wo ich habe noch eine Frage wenn du

00:28:13: bei sowas dabei bist wie der dakar was ein ja wirklich mit nicht nur mit dem Körper sondern Freundin auch mit dem Geist wirklich vollkommen einnimmt und mit der Vorbereitung davor und was alles nicht dran denken

00:28:24: wie lange brauchst du denn wenn du wieder zu Hause bist um zu realisieren dass du

00:28:28: zu Hause bist und nicht mehr in der Wüste also ich stell mir das vor wenn du dann nachts aufwachst wie lange braucht das dass du nicht mehr denkst du liegst

00:28:36: in Wüstensand ist gar nicht so lange muss ich ehrlich sagen also.

00:28:43: Man braucht Zucker ich mache mal so eine Woche nach der dakar wo ich eigentlich gar nichts groß tue also weiß nicht irgendwelche besonderen Aufgaben erledigen sowohl einfach so vor mich hin vegetieren kann man nicht sagen aber mein Tag vor mich hin lebe,

00:28:57: und einfach nur nicht viel machen um um um um um so runterzukommen und so alles so ein bisschen wieder.

00:29:02: Wieder offen auf normale wir runter zu fahren aber aber ansonsten geht das eigentlich recht schnell ist doch immer so man man man denkt immer so 14 Tage sind lange Zeit.

00:29:12: Sind eigentlich auch aber während der dakar vergeht die Zeit eigentlich sehr schnell besonders die zweite Woche,

00:29:18: man denkt immer so einer ersten Wochen ersten zwei Tagen oben jetzt noch in 9 Etappen noch in 8 Etappen denkst aber dann ist der Rest da und dann Bumm ist die zweite Woche und dann Bumm ist sie vorbei,

00:29:28: die Zeit rennt schon schnell dahin und unter und so ist es für mich auch wenn es nach Hause geht ok erst meisten langen Flug dann bist du zu Hause,

00:29:36: pack die Taschen erstmal überhaupt nicht aus und dauert erstmal ne Woche überhaupt die Tasche anfängst an anfässt oder so und dann fängst an wie als auszupacken aber so eine Woche ist mal so ein bisschen so extrem entspannt machen und dann.

00:29:48: Kennen wir noch mal die Täter jetzt erfordert ja so eine long distance Rally auch

00:29:53: einen sehr hohe Konzentration über sehr viele Tage bereitest du dich da irgendwie drauf vor oder bist du so ein Typ der sich dann davor ständig so electrolyte Gels rein drückt oder wie schaffst du das dafür zu bleiben.

00:30:07: Ganz ehrlich ich mache mir gar nicht so richtig dafür also für wie viel wir diese Konzentrations Geschichte also.

00:30:14: Ich versuche mal so viel wie möglich im Vorfeld von zu Hause vorzubereiten was natürlich nicht viel Swisscom Informationen gibt aber trotzdem so,

00:30:22: aus dem letzten Jahr anschauen nur was könnte gleich sein wo könnten wir da sein wann könnten wir da sein paar Papiere vorbereiten,

00:30:28: dass ich vor ordentliches Gefühl hab und sagen kannst du mir okay hast alles gemacht was man machen könnte.

00:30:33: Und dann ja die Kontraktion kommt von selber an anhand der Anspannung anhand der Aufgabe jemand hat da so,

00:30:40: weiter die Uhr runter zählt 33210 und groß ist das so.

00:30:47: Dann rauscht das so an einem vorbei man merkt doch gar nicht wenn man in CS go das über 5 halbstunden das kommt der gar nicht sofort kommt ja vor wie eine Stunde oder so weil das geht so.

00:30:56: Das geht doch Schlag auf Schlag und du hast kaum groß Zeit drüber nachzudenken dass die Konstruktion dann auch dabei bleibt und,

00:31:03: generell trinke ich viel zu wenig im Auto muss ganz ehrlich sagen aber auf deine überhaupt nicht die Zeit euch vergess es einfach weil ich immer so angespannt und überlege ja was war was kommt was was ist das richtig oder so.

00:31:14: Das ergibt sich so von von selbst beim ja so her bevor wir das Rally Auto in die Garage fahren gibt's noch irgendwas wo du sagst das würdest Du gerne noch mal fahren vielleicht weil es auch was ganz ganz anderes ist.

00:31:29: Ja ja also ich finde ziemlich.

00:31:34: Interessant diese bachers in USA Seebacher 1000 würde mich sehr reizen das mal zu machen weißt du ja ein bisschen ähnlich aber doch anders ist von der Navigation hier ist viel offener mit mit Mittel Kartenmaterial.

00:31:47: Das würde mich reizen und warte mal so ein bisschen Traum von mir war die Safari Rallye Kenia.

00:31:56: Hört sich gut an das sind so zwei Sachen wie ich sagen würde ja kann ich gerne können wir vorstellen hätte ich mal Lust drauf und dann an bekommen würde würde ich oder wahrscheinlich sofort ja sagen.

00:32:06: Gehört braucht man für Kenia auch eine Rennlizenz oder ist das eher so eine Spaßveranstaltung ja wieder aufgenommen so wie es früher mal war,

00:32:20: Safari alle Kenia und dass dieser Teil der offiziellen WAC und daher auch noch eine besonderes besonders echte tolle Veranstaltung

00:32:30: ja Timo vielen Dank dass du uns besucht hast und unser kein Podcast Bude

00:32:35: du darfst jetzt noch mal du darfst jetzt noch mal kurz allen die jetzt vielleicht ein bisschen mehr noch über dich erfahren wollen sagen wo kann man dich denn stalken wahrscheinlich bei Instagram und Facebook nehme ich mal an,

00:32:46: Instagram Facebook kann man mich gut stalken gut verfolgen wir sind da immer sehr bedacht.

00:32:52: Bei den Rallyes bei den Veranstaltungen Sophie Müller Infos bereitzustellen für die Leute,

00:32:57: dazwischen gleich mal bisschen ruhiger Weg ist noch mal Bilder hier von der schönen Heimat aber ansonsten wäre den Relikten Vater mal recht aktuell oder auf meiner Internetseite und ja Timo - Gottschalk Punkte kommen.

00:33:09: Das kann man sich gut merken das schreiben wir auch alles noch mal hier in unsere Shownotes da könnt ihr das alles nachlesen einfach anklicken den Timo besuchen die Lina besuchen mich besuchen bin auch super.

00:33:21: Und zukünftig hoffentlich dann genauso tolle Co-Pilot werden wieder Timo oder Copiloten.

00:33:30: Also,

00:33:31: super und gleich mal irgendwann in der Copiloten Schule von mir mal vorbeischauen wenn es dann mal soweit ist das schicke ich dann meine Kopiloten alle hinten damit ich zukünftig noch schneller bin,

00:33:42: also bis bald tschüss.

Über diesen Podcast

Der Interview Podcast mit Lina van de Mars und Cathrin Meister
über das Leben, den Motorsport, Frauen und Autos mal mit und mal ohne Gästen!

von und mit Lina van de Mars und Cathrin Meister

Abonnieren

Follow us